Wegestörungen im Detail
 

Wegestörungen im Detail

Geänderte Wegeführung NORDPFAD Wümme und Vareler Heide

Aufgrund des maroden Zustandes der Wümmebrücke musste die Wegeführung des NORDPFADES Wümme und Vareler Heide kurzfristig geändert werden.

Wie die zuständige Gemeinde Scheeßel mitteilt, ist die noch vorhandene Wümmebrücke in einem sehr maroden Zustand. Eine gefahrlose Überquerung ist derzeit nicht mehr möglich. Aufgrund dessen wird die Brücke ab sofort gesperrt.

Eine Alternativroute ist ausgeschildert.
Wanderer laufen nun an der Helvesiker Brücke (kurz nach dem Campingplatz) ankommend ein kleines Stück auf dem parallel zur L 130 verlaufenen Radweg. Nach ca. 700 Meter ist die L 130 nach rechts zu überqueren. Auf einen Feld- und Wiesenweg führt der Weg in östlicher Richtung nach Griemshoop, wo man auf den ursprünglichen NORDPFAD stößt.

Eine Wanderung auf dem NORDPFAD Wümme und Vareler Heide ist dennoch möglich. Wanderer können die ausgewiesene  „Alternative“ (blau) nutzen. Eine Neuerstellung der Brücke wird derzeit von der Gemeinde Scheeßel geprüft.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

zurück 

Presse-Kontakt

Presse-Kontakt

Haben Sie Fragen zu unseren Presseaktivitäten, kontaktieren Sie uns bitte.

Tel.: 0 42 61 / 81 96 0
fischer‎@‎tourow.de


Udo Fischer, Geschäftsführer