Wegestörungen im Detail
 

Wegestörungen im Detail

Teilsprerrung NORDPFAD Börde Sittensen

Aufgrund umfangreicher Baumfällungen im Klostergutpark ist die gesamte Hofanlage vom Klostergut Burgsittensen (Nummer 4 auf der Karte) für den Besucher- und Wanderverkehr ab dem 16. Januar 2019 gesperrt und nicht zu begehen, da dort eine Vielzahl von Bäumen zurückgeschnitten bzw. gefällt werden. Die Baumschnittarbeiten dauern voraussichtlich zehn Tage.
Gründe dafür sind zum einen die Verkehrssicherung im Park des Klostergutes und auf den angrenzenden Wegen. Zum anderen geht es um die Freistellung der denkmalpflegerischen Strukturen. „Der Park ist ein bedeutendes Einzeldenkmal. Daher muss zur Wiederherstellung der ursprünglichen Struktur der Parkanlage Wildwuchs entfernt werden", erklärt Friederike Bock, zuständige Dezernentin der Klosterkammer Hannover aus der Abteilung Liegenschaften.
Eine Wanderung auf dem NORDPFAD Börde Sittensen ist dennoch möglich.  Wanderer können die blau ausgewiesene „Alternative“ nutzen.


Wir bitten um Verständnis für diese Umleitung.

Umleitung des Weges hier als PDF

 

 

 

zurück 

Presse-Kontakt

Presse-Kontakt

Haben Sie Fragen zu unseren Presseaktivitäten, kontaktieren Sie uns bitte.

Tel.: 0 42 61 / 81 96 0
fischer‎@‎tourow.de


Udo Fischer, Geschäftsführer